Sonntag, 17. Februar 2013

[Rezension] Im Herzen die Rache

http://www.loewe-verlag.de/_cover/628/7377.jpgTitel: Im Herzen die Rache
Originaltitel: Fury
Autor/in: Elizabeth Miles
Reihe: #1
Preis: 17,95€ 
Seiten: 380
Verlag: Loewe Verlag
Erscheinungdatum:  Januar 2013
ISBN 3785573774
Wertung: 4,6/5
Leseprobe
Es ist Winter in Ascension, einer Kleinstadt in Maine. Die Seen sind zu Eis erstarrt, der makellose Schnee fällt in dicken Flocken vom Himmel. Aber der friedliche Schein trügt denn in Ascension haben Fehler tödliche Folgen. Drei geheimnisvolle Mädchen sind in die Stadt gekommen, um darüber zu urteilen, wer für seine Taten büßen muss. Und die Wahl ist auf Em und Chase gefallen. Emily ist glücklich. Zach, in den sie seit Monaten verliebt ist, zeigt endlich Zuneigung zu ihr. Doch Em weiß: Wenn sie etwas mit ihm anfängt, gibt es kein Zurück mehr. Denn Zach ist bereits mit Gabby zusammen Ems bester Freundin. Chase hat nicht nur Probleme zu Hause, auch seine Freunde lassen ihn links liegen. Aber es ist etwas anderes, was ihm den Schlaf raubt. Chase hat etwas unfassbar Grausames getan. Und es ist nur eine Frage der Zeit, bis es ans Licht kommen wird. Im Herzen die Rache ist der erste Band einer Trilogie.


 


"Im Herzen die Rache" ist ein äußerst vielversprechender Reihenauftakt. Das Buch überzeugt besonders durch die authentischen Charaktere, das Setting und vorallem durch die vor Spannung knisternde Atmosphäre.
Der Schreibstil erweckt die Geschichte zum Leben und schon nach wenigen Sätzen befindet man sich mitten in der Story.
Schon allein der Titel ist unbeschreiblich gut gewählt und macht ungeheuer neugierig. In Kombination mit dem absolut umwerfenden Cover ist das Buch ein unglaublicher Blickfang und zwingt einen fast dazu, danach zu greifen. Das Cover ist ausdrucksstark, schön, und vorallem anders.

Erstaunlich vielschichtig und authentisch sind die Charaktere dieses Buches und zwar ab der ersten Seite.
Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus Emilys und Chase´ Sicht. In beide kann man sich hervorragend hineinversetzen und der Sichtwechseln passt sich flüssig ins Geschehen ein.
Auch die übrigen Figuren sind durch und durch glaubhaft, unheimlich realistisch und bis auf das kleinste Detail perfekt ausgearbeitet. Sie fühlen und reagieren ihrem Alter entsprechend, treffen richtige und falsche Entscheidungen, haben Schwächen und Stärken und werden somit zu Personen, die man genauso an jeder Ecke tatsächlich antreffen könnte.
Em ist ein sehr sympathisches Mädchen. Trotz ihrer Beliebtheit scheint sie recht bodenständig zu sein. Sie ist ruhiger und überlegter als ihre beste Freundin Gabby und somit ein guter Ausgleich zu deren oft überdrehten Art.
Doch auch Em hat ihre Schwächen. Die größte davon ist ausgerechnet Zach, in den sie sich verliebt hat. Doch Zach ist Gabbys Freund....
Auch Chase´ Charakter ist sehr gut dargestellt. Er gehört ebenfalls zu den beliebtesten Schülern der Ascension High, obwohl er aus ärmlichen Verhältnissen stammt. Er legt großen Wert auf sein Image und wirkt auf den ersten Blick oft sehr abweisend, doch dahinter verbirgt sich ein sehr gefühlvoller junger Mann.
Das besondere an den Figuren ist, dass man Em und Chase komplett in ihrem Verhalten verstehen kann, auch wenn diese beiden diejenigen sind, die für ihre Fehler bezahlen müssen.
Mit dem was sie getan haben, ist wirklich nicht zu spaßen, und dennoch gelingt es der Autorin, den Leser dazu zu bringen, Mitleid und Verständnis mit ihnen zu haben.
Alles beginnt mit dem Auftauchen drei unheimlich schöner Mädchen, die plötzlich in Chase´ und Ems Leben treten.
Seltsame Dinge geschehen und und für Emily und Chase verwandelt sich ihr Alltag plötzlich in einen Höllentrip.
Sowohl Emily als auch Chase haben Fehler gemacht, für die sie nun büßen müssen. Langsam zieht sich die Schlinge um die beiden zu, und schon bald ist mit den Vorkommnissen nicht mehr zu spaßen.
Fakt ist, dass die Story mich von Anfang an fesseln konnte. Der Spannungsbogen baut sich langsam aber kontinuierlich auf und das Ende ist wirklich atemberaubend.
Mir hat das Buch super gefallen und nicht selten hat es mir Schauer über den Rücken gejagt.

Der Schreibstil ist packend und flüssig und alles andere als langweilig.
Die Geschichte erwacht wirklich zum Leben und man wird buchstäblich von der Story gefangen genommen. Auch die Ausdrucksweise der Autorin ist ganz nach meinem Geschmack.


4,6 Punkte


Elizabeth Miles wuchs in der Nähe von New York auf. Nach ihrem Studium in Boston arbeitete sie als Journalistin für eine alternative Wochenzeitung. Sie spielt leidenschaftlich gern Theater, liebt Pizza über alles und eine kalte Winternacht in Maine ist für sie das Schönste, wenn auch Unheimlichste, was sie sich vorstellen kann. Sie lebt mit ihrem Freund und ihren zwei Katzen in einer chaotischen Wohnung in Portland, Maine.

Kommentare:

  1. Ich habe dieses Buch schon seit Wochen auf der Wunschliste aber ich komme nie dazu es mir zu kaufen - hmpf :D

    Eine schöne Rezension hast du da geschrieben - ich bin umso gespannter auf das Buch :)
    liebe grüße Nikki

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab dem Buch 4,5 Punkte gegeben & bin ziemlich der selben Meinung wie du. :)
    Schöne Rezi :)

    AntwortenLöschen