Samstag, 12. November 2016

[Rezension] Battle Island - Peter Freund

https://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Freund_PBattle_Island_161121.jpg




Als Louisa die Castings für die brandneue TV-Show »Battle Island« erfolgreich besteht, glaubt sie sich ihrem Ziel ein Stück näher: Mit dem Preisgeld die Therapie ihrer Mutter bezahlen und sie so vor dem sicheren Tod retten. Millionen von Zuschauern werden ihre Suche nach einem Schatz verfolgen, der auf einer von der Außenwelt abgeschnittenen Insel im Atlantik versteckt ist. Doch auch die anderen Kandidaten wollen an das Geld – dazu ist ihnen jedes Mittel recht, und so wird aus der Unterhaltungsshow bitterer Ernst ...

Es gibt ja bekanntlich für alles ein erstes Mal...
Und ich habe hiermit offiziell ein Buch abgebrochen. Sorry, aber "Battle Island" ist in meinen Augen wirklich Bullshit von vorne bis hinten. Eine vielversprechende Mischung aus Dschungelcamp und Hungerspiele, ganz im Stil von "Die Schatzinsel" und "Robinson Crusoe". Potenzial für jede Menge Nervenkitzel, Action und gruselige Schauder, aber was bitte bekommt man hier aufgetischt? Pubertäre Teenager, die sich von morgens bis abends nur beleidigen, Dialoge, die klingen, als würde man gerade ein Conny-in-der-Gosse-Buch lesen und "Battles", die schwer an eine Mischung aus Kindergeburtstag und Mathenachhilfe erinnern.
Als wäre das noch nicht genug strotzt die Geschichte geradezu von ach so geheimen Geheimnissen, die sich dem Leser schon nach einem Satz erschließen, Klischees, die mit leuchtender Blinkschrift fröhlich über die Seiten hüpfen und "Steck ne Banane in dein Ohr" singen, um noch mehr zu nerven und eine Lovestory, die so ziemlich das widerlich kitschigste und lächerlichste ist, das mir je über den Weg gelaufen ist (und dabei sind die beiden 80% der Zeit nicht einmal zusammen!)
Urgs, das war wohl nichts. Ein absoluter Reinfall. Auch wenn es mir unheimlich leid tut, kein gutes Wort über dieses Buch sagen zu können. Mir hat es wirklich absolut überhaupt nicht gefallen. Null. Nada. Niente. Daumen runter.

Ihr wollt trotzdem reinlesen? Bei Random House findet ihr die Leseprobe zum Reinschnuppern.

Kommentare:

  1. Dann mal vielen Dank für deine Warnung. Ich bin lange um das Buch herumgeschliechen, aber jetzt werde ich es wohl endgültig aufgeben. Hoffentlich ist das nächstes Buch was du liest besser :)
    Lg, Lele von lifeofaboredgirl.wordpress.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich rate sonst echt ungern von einem Buch ab, aber das lohnt sich wirklich nicht >.<
      Ich hoffe auch =)

      Liebe Grüße!

      Löschen
  2. Schade, dass das Buch so ein Reinfall ist, dem Klappentext nach hätte es wirklich toll sein können...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Absolut! Ich hatte mir auch wirklich viel davon versprochen.

      Liebe Grüße!

      Löschen