Samstag, 6. Juli 2013

[Rezension] Die Hochzeit meiner besten Freundin

http://www.piper.de/fileadmin/import/produkte/produkt-8779.jpgTitel: Die Hochzeit meiner besten Freundin
Originaltitel: Fly Fishing
Autor/in: Sarah Harvey
Reihe:  #1
Preis: 9,99€
Seiten: 352
Verlag: Piper
Erscheinungdatum: 11. Juni 2013
ISBN 3492302874
Wertung: 4,6/5
Kurz vor der Hochzeit ihrer besten Freundin Nicky entdeckt Belle, dass deren Verlobter sie mit einer brünetten Schönheit betrügt. Tief verletzt, aber auch heilfroh, der Ehe mit dem vermeintlichen Mr. Right gerade noch entkommen zu sein, schlägt Nicky Belle vor, sich als Treuedetektivin selbständig zu machen. Belle wagt das Abenteuer, doch schon ihr erster Auftrag verdreht ihr gehörig den Kopf…




Schon die ersten Seiten dieses Buches sind der absolute Hammer. Ums Lachen kommt hier garantiert keiner drumherum! "Die Hochzeit meiner besten Freundin" steckt voller Zitate, mit denen man sich am liebsten die Wände tapezieren würde. Das männliche Geschlecht bekommt hier ordentlich sein Fett weg und auch wenn die Sprüche gegen Ende etwas ausgelutscht sind, so ist doch der Anfang schon so überzeugend, dass man sich nur noch die Lachtränen aus den Augen wischen kann.
Für mich ein absolut humorvoller Roman, mit einer ordentlichen Portion bissiger Kommentare, genau nach meinem Geschmack.
 
Quietschend rosa, kitschig, niedlich, ein goldiges Küken mit Krönchen.. Was will Frau mehr? Ein sehr gelungenes Cover, das nicht zu viel verspricht und die Stimmung des Romans perfekt widerspiegelt.

Hauptperson Belle kehrt ihrer Freundin zu Liebe frühzeitig von ihrer Auslandstour zurück, um mit ihr ihre Hochzeit zu feiern. Schon nach wenigen Momenten wird klar, dass man mit Belle eine Protagonistin gefunden hat, die einem so einige urkomische Momente bescheren wird.
Die Sprüche, die die Autorin Belle in den Mund legt, machen es unmöglich nicht zu lachen, aber nicht nur Belles Humor hat viel zu bieten.
Auch sonst ist sie eine sehr angenehme und sympathisch Protagonistin, die oft sehr stur und hartnäckig ist, aber ein unheimliches großes Herz hat.
Die zahlreichen Nebenfiguren wirken wie Belle sehr lebendig, allen voran die beste Freundin und Betrogene Nicky, die Liebeskranke Amanda (auch Mad Manda genannt), sowie deren "Opfer", das auch Belle imponiert.
Sie alle sind authentisch, liebenswert, witzig, vielseitig und weisen, trotz des auf pure Unterhaltung ausgelegten Romans, eine große Tiefe auf.
 
Extra für Nicky kehrt Belle vorzeitig in ihre Heimat London zurück, um deren Hochzeit zu feiern. In London gelandet merkt Belle allerdings auf den ersten Blick, dass mit ihrer Freundin etwas nicht stimmt. Nicht nur, dass Nicky ordentlich zugelegt hat, sie sieht vollkommen fertig aus!
Auf ihre Fragen hin erzählt Nicky ihr von ihrem Verdacht, dass ihr zukünftiger Ehemann Richard sie betrügt. Belle verspricht ihr, herauszufinden, ob diese Vermutung stimmt und schon bald bestehen ihre Tage und Nächte daraus, Richard mehr oder weniger unauffällig zu beschatten.
Als Belle herausfindet, dass Richard tatsächlich eine andere hat, geht das Chaos erst richtig los. Nicky lenkt sich mit Männern ohne Ende ab und als Belle schon am Verzweifeln ist, schlägt sie ihr auch noch vor, beruflich potentielle Betrüger zu stalken!
Eine vollkommen verrückte Idee, doch Belle kommt schon bald darauf zurück, denn nicht nur die Bezahlung ist super, sie kann auch einfach nicht nein sagen.
Doch schon ihr erster offizieller Auftrag erweist sich als alles andere als einfach, denn das Objekt der Beschattung gefällt Belle äußerst gut. Zu gut. Probleme sind da natürlich vorprogrammiert.
Schon nach dem ersten Kapitel wird klar, "Die Hochzeit meiner besten Freundin" wird ein absoluter Genuss.
Man kann sich vor Lachen kaum halten und auch die Story selbst ist so fesselnd geschrieben, dass man einem das Buch schon gewaltsam aus den Händen reißen muss, damit man zwischendurch aufhören kann zu lesen.
Leider wiederholen sich die vielen anfangs so genialen Sprüche gegen Ende und verpassen dem Ganzen einen Dämpfer. Auch das Ende war mir persönlich etwas zu kitschig, und meine Schmerzgrenze ist was das angeht wirklich hoch gelegen.
Ansonsten aber der perfekte Roman, der garantiert auch die übellaunigsten Frauen aufheitern kann.

Witzig und humorvoll und trotzdem mit Tiefgang. Sarah Harveys Schreibstil hat mir von der ersten Sekunde an super gefallen und mich nur so durch die Seiten fliegen lassen. Weitere Bücher der Autorin werden garantiert bald ihren Weg in mein Bücherregal finden!


4,6 Punkte


Sarah Harvey
© Eckhard Waasmann
Sarah Harvey, geboren 1969, lebt mit ihrem Mann Terry auf einem alten Landsitz in Cornwall. All ihre großen Unterhaltungsromane, zuletzt »Bitte nicht füttern« und »Der Apfel fällt nicht weit vom Mann«, waren internationale Erfolge.

Kommentare:

  1. Na das klingt doch ganz nach einem Buch für mich, liegt dann also erstmal gut im Warenkorb.
    Ich liebe solche Bücher, eine süße Story, ich werde zum lachen gebracht :-) Muss ich haben

    Wünsche dir noch einen schönen Samstagabend
    Liebe Grüße
    Susi

    AntwortenLöschen
  2. Ich hoffe, du hast genau so viel Spaß mit dem Buch wie ich =)

    AntwortenLöschen
  3. Wow, klingt ja echt klasse! Ich werde es mal auf meine Wunschliste setzen. Vielleicht hab ich selbst mal Glück, es zu lesen. :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe solche Bücher die einen so richtig zum Lachen bringen. Vom Cover her hätte es mich wohl nicht so angesprochen aber deine Rezension verspricht viel Gutes :-)

    Liebe Grüße
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  5. ich komme immer wieder gerne hier vorbei . Es gibt vieles zum nachdenken,staunen( deine Fotos) , freuen und auch Anregungen.

    AntwortenLöschen