Donnerstag, 22. Mai 2014

[Rezension] Throne of Glass - Kriegerin im Schatten

Titel: Kriegerin im Schatten
Originaltitel: Crown of Midnight
Autor/in: Sarah J. Maas
Reihe: Throne of Glass #2
Preis: 17,95€
Seiten: 528
Verlag: dtv
Erscheinungdatum: 1. Mai 2014
ISBN-13: 978-3423760898
Leseprobe
Celaena hat sich in einem unerbittlichen Wettkampf gegen ihre Konkurrenten durchgesetzt und ist nun Champion des Königs. Nach seinen Vorgaben soll sie unliebsame Gegner beseitigen, die dessen grausame Herrschaft beenden wollen. Doch statt sie aus dem Weg zu räumen, warnt Celaena seine Feinde und ermöglicht ihnen so die Flucht. Dieses Geheimnis verbirgt sie zunächst selbst vor Chaol, zu dem sie sich gegen ihren Willen immer mehr hingezogen fühlt. Wie sehr kann sie ihm vertrauen? Schließlich ist Chaol der Captain der königlichen Leibgarde. Soll sie auf ihr Herz oder ihren Verstand hören?

Schon nach dem ersten Band war mir klar: Bei "Throne of Glass" handelt es sich um eine Reihe, die es es in sich hat. Und mein Gefühl hat mich nicht getäuscht. "Kriegerin im Schatten" toppt den ersten Band sogar um Längen und hat mich so begeistert, wie selten ein Buch zuvor. Eine unheimlich spannende Story, geniale Charaktere... absolut magisch.

Das Einzige, was wirklich gar nicht geht, ist das Cover. Mir gefallen die Cover absolut nicht. Überhaupt nicht. Nicht einmal ein bisschen. Schon das Original finde ich grässlich, aber das deutsche Cover schafft es, sogar noch hässlicher zu sein.

Während man sich im ersten Band zunächst langsam an die Charaktere herangetastet hat, entfalten sie hier nun ihr volles Potenzial. Wer zuvor kritisiert hat, dass Celaena unsympathisch sei, darf sich freuen! Ihre Arroganz wurde etwas heruntergeschraubt, allerdings verliert sie trotzdem nicht ihre eigensinnige Persönlichkeit. Mit Celaena hat die Autorin eine Protagonistin erschaffen, der man sich als Leser sofort nahe fühlen kann, die aber dennoch einige Geheimnisse birgt, und somit noch so manche Überraschung bereithält.
Das Liebesdreieck wird etwas entzerrt, es läuft alles in realistischen und angenehmen Bahnen, sodass man die romantischen Parts des Buches voll und ganz genießen kann.
Beide Männer, sowohl der Captain der Garde, als auch der Prinz, begeistern mich noch mehr als bisher. Allgemein alle Figuren haben mich wirklich umgehauen.So vielfältig, authentisch, greifbar, faszinierend und einfach atemberaubend! Ich komme aus dem Loben gar nicht mehr heraus.
In meiner Rezension zu Band 1 habe ich die Figuren von ihrer Vielfalt und ihrer Authentizität her mit Eragon verglichen, und genau dieser Eindruck hat sich noch verstärkt. Ich bin durchweg begeistert, sowohl von den alten Figuren, als auch von den neuen.
Besonders Nehemia, die Prinzessin von Eyllwe, bekommt noch eine größere Rolle und entwickelt sich zum absoluten Lieblingscharakter. Doch wie gesagt, auch die Neulinge haben es in sich. Das Tolle ist einfach, dass die Figuren allesamt natürlich wirken, geheimnisvoll ohne Ende, aber nicht aufgesetzt oder gewollt. Bombastisch.

Nach ihrem Sieg lebt Celaena nun als Champion des Königs im Schloss und bekommt von ihm einen Auftrag nach dem anderen. Doch was niemand weiß: Celaena tötet kein einziges ihrer Opfer, sie verhilft ihnen zur Flucht. Ein riskantes Unternehmen, für das sie sofort sterben müsste, sollte der König jemals davon erfahren.
Doch es wird immer schwieriger, die Aufträge des Königs zu umgehen. Er vermutet einen Aufstand, eine Rebellengruppe, direkt vor ihren Augen und der Erste, der aus dem Weg geräumt werden soll, ist kein Geringerer als Archer, der gemeinsam mit Celaena zum Assassine ausgebildet wurde.
Celaena kann sich nicht vorstellen, dass Archer plant den König zu stürzen und verbündet sich mit ihm, um die tatsächlichen Rebellen aufzuspüren. Doch noch eine andere Aufgabe liegt vor ihr.
Elenas Geist erscheint ihr erneut und bittet sie darum, die Machtquelle des Königs ausfindig zu machen. Unheimliche Dinge gehen in Adarlan vor sich, und was der König heraufbeschwört, ist dunkler als alles, was Celaena sich je vorzustellen wagte.
Im Vorgänger gab es einige Längen, womit ich wegen der Dicke des Buches auch hier wieder gerechnet habe. Aber Fehlanzeige! Schon ab der ersten Seite steckt man wieder mittendrin in Celaenas Geschichte und dieses Mal reißt die Spannung zu keiner Sekunde ab. Es gibt unendlich viele Handlungsstränge, so viel Spannung, Action, Drama und auch Liebe, dass man absolut nicht von den Seiten loskommt. Die Geschichte selbst ist so genial, dass ich es gar nicht beschreiben kann, wie begeistert ich bin.
Dieses Buch reicht für mich an Harry Potter heran, und Harry Potter ist für mich DIE ultimative Reihe. "Throne of Glass" ist ein Meisterwerk, und dass diese Reihe nicht unheimlich gehypet wird ist wirklich eine Schande. Ich spreche ungern direkte Leseempfehlungen aus, oder bezeichne Bücher als Must-Read, aber bei diesem kann ich einfach nicht anders. Episch!

Der Schreibstil hat sich um Längen gebessert, wenn nicht sogar eine komplette 180° Wende hingelegt. Im ersten Band waren vor allem die Sichtwechsel absolut irritierend, um nicht zu sagen störend. Hier sind sie perfekt umgesetzt, steigern die Spannung ins Unermessliche und sind auch ohne Überschrift, aus wessen Sicht erzählt wird, sofort zu identifizieren.
Und auch sonst kann ich nur sagen: Besser kann ein Buch nicht geschrieben sein. Auch hier wieder uneingeschränkte Begeisterung meinerseits. Hut ab.

4,8 Punkte




Sarah Maas
© privat
Sarah J. Maas, 26, wuchs in Manhattan auf und lebt seit einiger Zeit in der kalifornischen Wüste. Bereits mit dem ersten Entwurf zu ›Throne of Glass‹ sorgte sie für Furore: Mit 16 veröffentlichte sie ›Queen of Glass‹ (so der damalige Titel) auf einem Online-Forum für Autoren und initiierte damit eines der frühesten Online-Phänomene weltweit.

Kommentare:

  1. Hey :)
    Freut mich, dass du von dem Buch auch so begeistert warst. Es war einfach der Hammer und die Messlatte für den dritten Band liegt jetzt echt weit oben, weil mir der zweite sogar besser gefallen hat als der erste, haben aber beide volle Punktzahl bei mir, weil arhg... einfach toll die Bücher. :)
    Aber ich mag Chaol. ;)
    Schöne Rezension!

    Liebe Grüße
    Katja

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,
    Band 1 war ja schon genial, aber nach den ganzen begeisterten Bloggern freue ich mich umso mehr auf Band 2 :D
    Ich muss es jetzt leeeesen!!
    Liebe Grüße,
    Ebru

    AntwortenLöschen