Donnerstag, 18. Oktober 2012

[Rezension] Soul Seeker - Vom Schicksal bestimmt

http://img.dooyoo.de/DE_DE/orig/2/3/7/4/8/2374816.jpgTitel: Vom Schicksal bestimmt
Originaltitel: Soul Seeker - Fated
Autor/in: Alyson Noël
Reihe: Soul Seeker #1
Preis: 16,99€ 
Seiten: 448
Verlag: Page & Turner
Erscheinungdatum: 10. September 2012
ISBN 3442204062
Wertung: 4,0/5
Leseprobe 
Eine zarte Liebe, von Dunkelheit bedroht

Plötzlich ist im Leben der 16-jährigen Daire Santos nichts mehr so, wie es war. Von einem Tag auf den anderen hat sie schreckliche Visionen, Krähen und Geister verfolgen sie, während die Zeit still zu stehen scheint. Und dann wird sie in ihren Träumen auch noch heimgesucht von einem unbekannten Jungen mit wunderschönen blauen Augen. Daire glaubt, den Verstand zu verlieren. Erst als sie zum ersten Mal Kontakt zu ihrer Großmutter aufnimmt, scheint sich alles zu klären. Denn von ihr erfährt sie, dass sie ein Soul Seeker ist. Nur sie hat die Fähigkeit, zwischen den Welten der Lebenden und der Toten zu wandeln. Doch dann begegnet sie Dace, dem Jungen mit den schönen blauen Augen in der Wirklichkeit, und von dem Augenblick an ringt ihre Großmutter mit dem Tod. Kann es sein, dass dieser charmante Junge nicht der ist, der er vorgibt zu sein und eine dunkle Gefahr von ihm ausgeht?








Nach "Evermore" folgt nun die neue Serie "Soul Seeker" von Alyson Noël. Der Auftakt "Vom Schicksal bestimmt" ist sehr vielversprechend und kann definitiv mit den "Evermore"-Büchern mithalten und einige von ihnen sogar übertreffen.
Denn auch wer "Evermore" nicht mochte sollte nicht vor "Soul Seeker" zurückschrecken. Die Stimmung ist zwar sehr ähnlich, ansonsten haben die beiden Reihen aber wenig gemeinsam.


Das umwerfende Cover ansich ist schon ein echter Hingucker. Besonders toll ist aber, dass sich dahinter ein A3-Poster verbirgt!
Auch zum Inhalt passt das Cover perfekt und auch optisch ist es sehr ansprechend.


Daire ist eine wenig herausragende, jedoch sehr sympathisch Protagonistin. Sie ist inmitten von Filmsets aufgewachsen, da ihre Mutter Jennika als Visagistin in Hollywood arbeitet. Entsprechend einsam fühlt Daire sich oft, denn nie bleiben sie lange an einem Ort. Echte Freundschaft oder Liebe kennt Daire nicht, genauso wenig wie ein Zuhause. Erst als sie beides in Enchantment, der Heimat ihrer Großmutter findet, merkt sie, wie sehr sie das vermisst hat.
In ihrer Situation hat sie diese Veränderung auch dringend nötig, denn ihre immer wiederkehrenden Visionen machen sie langsam aber sicher verrückt und niemand ist da, der zu ihr hält. Daire ist verzweifelt und hilflos, bis ihre Großmutter Paloma ihre Hilfe anbietet.
Paloma hilft ihr, mit ihrer Gabe und ihrer Magie zurecht zu kommen und weiht ihre Enkelin in ihr Schicksal ein, das von Generation zu Generation weitergegeben wurde. Sie ist eine sehr weise und ausgeglichene Frau, die sofort eine angenehme Stimmung verströmt. Auch als die Zwillinge Dace und Cade Daires Gefühle gehörig durcheinander bringen ist Paloma stets an ihrer Seite.
Während Dace aufrichtig und liebenswert erscheint, wirkt sein Bruder Cade bedrohlich und düster. Doch täuscht Daires Eindruck?
Die Charaktere sind sehr glaubhaft und authentisch und auch die Nebenfiguren überzeugen auf ganzer Linie. Markante oder außergewöhnliche Figuren gibt es kaum, aber man schließt sie dennoch alle schnell ins Herz.
Einziges Manko sind die Namen. Cade und Dace finde ich doch sehr einfallslos und über den Namen Xotichl (sprich: Sochee) stolpert man doch immer wieder, auch wenn er sehr schön ist.

 
Immer öfter wird Daire von unheimlichen Visionen heimgesucht, in denen sie von Raben attackiert wird oder aufgespießte Köpfe vor sich sieht. Als sie schließlich zusammenbricht sieht ihre Mutter Jennika keine andere Möglichkeit, als ihre Tochter zu Paloma, Daires Großmutter zu bringen.
Zunächst sträubt Daire sich gewaltig dagegen, denn sie will ihr gewohntes Leben nicht aufgeben, doch schnell merkt sie, dass der Aufenthalt in Enchantment genau das ist, was sie braucht.
Paloma lehrt sie, dass sie keineswegs verrückt ist, sondern eine seltene Gabe besitzt. Langsam lernt Daire damit umzugehen, doch vor ihr steht eine weitaus größere Aufgabe.
Daire ist dazu bestimmt die bösen Gegenspieler aufzuhalten, die seit langem versuchen, die Familie Santos auszulöschen. Doch welche Rolle spielen die Zwillinge Dace und Cade?
Schon von Beginn an ist die Geschichte rund um die "Suchenden" sehr spannend und fesselnd. Die Spannung bleibt auf einem konstanten Niveau und steigt zum Schluss etwas an, der große Knall bleibt jedoch aus. Man merkt deutlich, dass es sich um einen Reihenauftakt handelt, der großteils daraus besteht, den Leser mit der Umgebung, den Figuren und der Thematik vertraut zu machen. Das alles ist auf über 440 Seiten hin und wieder eintönig aber im Großen und Ganzen von der Autorin zu einem sehr interessanten Buch verpackt worden.


Alyson Noël schreibt fließend und schön und erzeugt mit ihren Worten eine wundervolle Melodie.
Meiner Meinung nach hat sie sich zu Evermore noch gesteigert, denn die Umgebung erscheint ganz von allein vor dem inneren Auge des Lesers und auch die Gedanken und Gefühle der Protagonisten wirken auf mich noch glaubhafter und nachvollziehbarer.



4,0 Punkte







Alyson Noël
© Alyson Noel
Alyson Noël ist eine preisgekrönte Autorin, die bereits mehrere Romane veröffentlicht hat. Mit ihrer »Evermore«-Serie stürmte sie auf Anhieb nicht nur die internationalen, sondern auch die deutschen Bestsellerlisten und eroberte unzählige Leserinnenherzen. Die Übersetzungsrechte für ihre Bücher wurden bisher in 35 Länder verkauft und auch die Filmrechte schnell vergeben. Alyson Noël lebt in Laguna Beach, Kalifornien.

Kommentare:

  1. Ich habe gerade den lovelybooks -live stream dazu angesehen :) die Autorin ist wirklich suuper nett :)

    liebe grüße Nikki :)

    AntwortenLöschen
  2. vielen dank für deinen kommentar auf meinem blog. hab mich sehr gefreut und konnte auf die art auch gleich deinen blog entdecken. gefällt mir sehr gut. ich werde bestimmt öfter vorbei schauen! soulseeker war einfach toll! ;-)

    lg
    summer von schlüsselreiz

    AntwortenLöschen