Montag, 30. Juni 2014

Beltz & Gelberg sucht den Buchblogger des Jahres 2014!


Beltz & Gelberg startet in Zusammenarbeit mit Blogg dein Buch ein ganz besonderes Gewinnspiel! Alle Teilnehmer haben die Möglichkeit, Karen Foxlees „Das Mitternachtskleid“ exklusiv vor Erscheinen in den Händen zu halten. Und damit nicht genug: Am Ende wird Beltz & Gelberg seinen offiziellen Buchblogger des Jahres 2014 küren, auf den dann tolle Preise warten!
Und darum geht´s: Rose Lovell braucht keine Freunde. Rose hat niemals irgendwo dazu gehört. Doch als sie mit ihrem Vater, der vor dem Leben flieht, in diesem Kaff an der Pazifikküste Australiens strandet, trifft sie auf die unvergleichliche Pearl Kelly, die alles überstrahlt. Von ihr lässt sich Rose überreden, auf dem Ball der Zuckerrohrernte mitzumachen, dem alle Mädchen entgegenfiebern. Und so lernt Rose die alte Edi Baker kennen, gemeinsam nähen sie das nachtblau schimmernde Traumkleid, mit dem Rose die Schönste sein wird. Stich für Stich hört Rose von Edis Geheimnissen und dem verborgenen Baumhaus, das einst ein Liebesnest war. Erst am Schluss dieses Romans erfährt man von dem Unglück, das passiert ist und alles verändert… 


[Rezension] Of Neptune

http://1.bp.blogspot.com/-uqfMpz6tNR4/UyxbdWUoTFI/AAAAAAAAAK4/AoVSVdN6v3M/s1600/OF+NEPTUNE+HIGH+RES.jpgTitel: Of Neptune
Originaltitel: /
Autor/in: Anna Banks
Reihe: Syrena Legacy #3
Preis: 13,10€
Seiten: 330
Verlag: Feiwel & Friends
Erscheinungdatum: 13. Mai 2014
ISBN-13: 978-1250039606

Emma, who is half human and half Syrena, and her Syrena love, Galen, need time together. Alone. Away from the kingdoms of Poseidon and Triton. Emma's grandfather, the Poseidon king, suggests the two visit a small town called Neptune. Neptune is home to both Syrena and Half Breeds alike. But Emma and Galen didn't sign up to be peacemakers between the ocean and the land-dwelling, freshwater Syrena. They didn't bargain for meeting a charming Half Breed named Reed, who can barely disguise his feelings for Emma. And they especially didn't expect to find themselves in the middle of a power struggle that threatens not only their love, but their ocean kingdoms. In this stunning conclusion to her bestselling Syrena Legacy, Anna Banks thrills fans with more action and romance than ever.



"Of Neptune" ist ohne Frage eines der besten Finale, die ich je gelesen habe. Mehr Action und Romantik als in beiden Bänden zuvor und ein Epilog, der magischer nicht sein könnte. Nach dem etwas schwächeren zweiten Band knüpft die Autorin mit diesem Buch an das Niveau von "Of Poseidon" an.
Auf Deutsch erscheint die Reihe unter dem Titel "Blue Secrets"

Die Cover haben mir von Band zu Band weniger gefallen. Die Farben sind mir zu verwaschen, das Motiv zu verschwommen... Dafür finde ich die Titel umso besser und auch die Innengestaltung des Buches ist wirklich schön.

Erneut überzeugt Anna Banks mit authentischen Charakteren und gefühlvollen Beziehungen. Und das, obwohl man in diesem letzten Band noch einmal völlig neue Figuren vorgesetzt bekommt!
90% des Buches spielen in Neptune, der Stadt, in der Menschen, Halbblüter und Syrena zu gleichen Teilen zusammenleben. Entsprechend sind nur Emma und Galen präsent, die bisher bekannten Nebenfiguren wie Rayna, Toraf, Grom, Nalia und Antonis tauchen lediglich zu Anfang und am Ende auf.
Doch wieder fährt die Autorin hier mit Charakteren auf, die besser nicht sein könnten. In Neptune trifft man zunächst auf Reed, ein Halbblut wie Emma, das zudem auch über die Gabe des Poseidon verfügt! Sein Interesse an Emma versucht er gar nicht erst zu verbergen, was bei Galen nicht gerade auf Begeisterung stößt. Reed scheint alles zu sein, was Emma sich wünscht, er könnte ihr all das bieten, was sie sich erträumt.
Wer hier jedoch mit einer öden Dreiecksgeschichte rechnet, braucht sich keine Sorgen zu machen. Kitsch, Langeweile und vorhersehbares und unnötiges Drama findet man hier nicht.
Zu Reed gesellen sich sein Vater Reder, seine Mutter und sein Bruder, sowie noch so manch andere Bewohner der kleinen Stadt. Sie alle überzeugen voll und ganz, sind vollkommen undurchschaubar und somit für zahlreiche Überraschungen gut.


Galen steht nach Rachels Tod völlig neben sich. Die Trauer zerfrisst ihn und er will nur eines: Weg von allem und gemeinsam mit Emma ein wenig Zeit alleine verbringen. Auf einen Hinweis von König Antonis hin fahren die beiden in die Berge, wo eine Stadt Namens Neptune liegt. Doch was sie dort erwartet, hat ihnen Emma Großvater verschwiegen: Eine Stadt, voller Syrena und Halbblüter.
Ein Schock für Emma und Galen, doch wie zu erwarten ist Emma vollkommen überwältigt und fühlt sich in Neptune wohl, wie nirgendwo sonst. Die Angst, Emma zu verlieren, nicht nur an Neptune, sondern auch an Reed, der deutliches Interesse an ihr zeigt, nagen an Galen und führen zu einem handfesten Streit, der das Paar zu entzweien droht.
Galen verlässt Emma, die sich voller Trauer Reed zuwendet und die Stadt erkundet. Doch warum meldet Galen sich nicht? Das sieht ihm gar nicht ähnlich und die Angst sitzt Emma im Nacken. Aber auch sie selbst gerät in einen Machtkampf, mit dem sie nicht gerechnet hätte. Ist auch sie in Gefahr? Warum hat ihr Großvater sie nach Neptune geschickt?
In "Of Neptune" erwartet die Leser Spannung bis zum geht nicht mehr. Es geht absolut düster zu, kitschige Unterwasser-Märchen haben hier keinen Platz. Blut, Gewalt, Misstrauen und Intrigen dominieren große Teile des Buches. Doch der Zauber der Vorgänger ist nicht verloren. Besonders der Epilog fährt noch einmal alles an Romantik und Gefühlen auf, was die Autorin zu bieten hat. Zweifellos der schönste Epilog aller Zeiten!
Ein Finale, das es in sich hat und der Reihe mehr als gerecht wird. Wehmütig blickt man im Nachhinein auf das Geschehene zurück. Die Figuren werden einem fehlen und genau so muss es sein.

Den Schreibstil der Autorin habe ich von Anfang an geliebt. Der Sarkasmus ist trotz der deutlich ernsteren Handlung nach wie vor vorhanden und auch das Setting kann sich sehen lassen. Zwar war ich zunächst enttäuscht, dass dieses Buch in den Bergen spielt und nicht in und am Meer, doch auch die Stadt Neptune hat ihren ganz eigenen Zauber.
Vom Englisch her ist das Buch nicht übermäßig schwer, sodass es sich leicht und flüssig lesen lässt.

4,7 Punkte

Anna  Banks
© Eveline C Photography
Anna Banks ist in einer Kleinstadt namens Niceville aufgewachsen und lebt heute mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Crestview in Florida. Nach Der Kuss des Meeres und Das Flüstern der Wellen erscheint mit Der Ruf des Ozeans jetzt der dritte Band ihrer Blue Secrets-Reihe bei cbt.

Sonntag, 29. Juni 2014

Die schönsten Bücher für den Sommer

Die Landkarte der Liebe, Lucy Clarke
Ein meerblaues Reisetagebuch. Das ist alles, was Katie von ihrer Schwester bleibt. Denn Mia ist tot. In Bali stürzte sie von einer Klippe. Katie hat nur eine Chance, das Geheimnis um den Tod ihrer unnahbaren Schwesterzu zu lüften: Ihr Tagebuch zu lesen und den Stationen ihrer Reise zu folgen. Und so taucht Katie immer tiefer ein in das Leben ihrer Schwester und entziffert Stück für Stück Mias ganz persönliche Landkarte der Liebe …

Selten hat mich ein Buch so sehr berührt wie "Die Landkarte der Liebe". Die Geschichte rund um die beiden Schwestern Katie und Mia fesselt von Anfang bis Ende und lässt einen so schnell nicht mehr los. Das Ende ist unheimlich traurig, aber auch schön und ich bin sicher, dass dieses Buch mir lange im Gedächtnis bleiben wird.


Der Duft des weißen Salbei, Erin Hamilton
Louisiana, 1859. Anabell Arceneaux führt das behütete Dasein einer jungen Südstaatenlady, bis das Familiengut eines Tages zerstört wird und sie mit ihrem Vater nach Kalifornien auswandern muss. Zurück bleibt ihr Verlobter Lewis, der ihr nachzukommen verspricht. Doch ihr neues Leben im Land der Träumer und Goldgräber fordert seinen Tribut und hält einen schweren Schicksalsschlag für sie bereit …

Hinter dem harmonischen Cover verbirgt sich eine eine wahre Explosion an Gefühlen.
Die Geschichte von Anabell Arcenaux ist rührend und fesselnd bis zum Ende und gehört zu der Sorte von Geschichten, durch die man sich beflügelt und bereichert fühlt und die man noch lange im Herzen tragen wird.
Ein absolutes Lesehighlight, das Herz und Seele berührt.


Sommer im Herzen, Mary Kay Andrews
Grace Stanton ist eine erfolgreiche Lifestyle-Bloggerin. Als sie jedoch ihren Ehemann dabei erwischt, wie er sie mit ihrer Assistentin betrügt, gehen die Pferde mit ihr durch: Sie fährt seinen teuren, heißgeliebten Sportwagen in den Swimmingpool. Kurze Zeit später passt ihr Haustürschlüssel nicht mehr, ihre Kreditkarten sind gesperrt und auch der Zugang zu ihrem Blog ist gelöscht. Sie reicht die Scheidung ein, doch der Richter verdonnert sie erst einmal zu einer Trennungsbewältigungstherapie. Das hat ihr gerade noch gefehlt!
Am Anfang denkt Grace noch, dass sie mit den anderen vier Teilnehmern absolut nichts gemeinsam hat. Doch dann verhält sich die Therapeutin so seltsam, dass die fünf beschließen, ihre eigene Gruppensitzung jeden Mittwochabend in der „Sandbox“ abzuhalten. Dabei stellen sie schnell fest, dass sie doch mehr verbindet, als sie dachten. Können sie ihr Schicksal selbst in die Hand nehmen und zusammen einen neuen Weg ins Leben finden?

Nach "Die Sommerfrauen" ist "Sommer im Herzen" der zweite Roman der Autorin, den ich gelesen habe. Und erneut konnte sie mich mit ihrer einzigartigen, sommerlichen Atmosphäre, ihren vielschichtigen Charakteren und ihrer packenden Art zu erzählen vollkommen überzeugen. Das dritte Sommerbuch "Sommerprickeln" wurde sofort bestellt..


Der Sommerfänger, Monika Feth
Der Sommer ist da, und Jette schwebt auf Wolke Sieben: Sie hat ihrem Freund Luke eine neue Chance gegeben und ist endlich wieder glücklich verliebt. Doch dann wird Lukes Mitbewohner tot aufgefunden, und Luke, der unter Mordverdacht gerät, verschwindet spurlos. Überzeugt von seiner Unschuld beginnt Jette, auf eigene Faust nachzuforschen – und kommt allmählich dahinter, dass Luke sich einen mächtigen, gefährlichen Feind gemacht hat, der ein skrupelloses Katz-und-Maus-Spiel mit ihm und allen treibt, die Luke etwas bedeuten …

"Der Sommerfänger" ist der 5. Teil von Monika Feths Jette-Thrillern. Und der Beste dazu! Noch nie war ein Buch der Jette-Reihe so dramatisch und unvorhersehbar wie "der Sommerfänger". Ein wunderbares Buch und absolutes Lesemuss
Rezension


Basta, Amore!, Sabine Thiesler
Warum quasseln alle Italiener unentwegt am Handy – gehen aber nie ran, wenn man sie wirklich braucht? Warum muss man dort gefühlt die Hälfte seines Lebens in Wartezimmern, auf Banken und Postämtern verbringen? Und wieso teilt die Telecom Italia einem per Brief mit, dass man keine existente Adresse habe? Lange Jahre hat die Bestsellerautorin Sabine Thiesler den italienischen Wahnsinn in der Toskana live erlebt – nun berichtet sie urkomisch und frappierend zugleich über die Absurditäten im deutschen Sehnsuchtsland Nummer 1.

Mit einem trockenen Humor der Extraklasse berichtet die Autorin Sabine Thiesler über ihre 14 Jahre in der Toskana. Hört man nur das Wort "Italien" träumt man schon von Pizza, Pasta, Sonne, Strand und Meer, doch das tatsächliche Leben in dem Traumland schlechthin gestaltet sich schwieriger als gedacht. Ob ein Telefonanschluss, ein kaputter Herd, oder schlichtweg die Post... Alles zieht monatelanges Warten und jede Menge Papierkram nach sich. Ein geniales Buch, für all diejenigen, die nicht davor zurückschrecken, hinter die schöne Fassade Italiens zu blicken.
Rezension


Die Hochzeit meiner besten Freundin, Sarah Harvey
Kurz vor der Hochzeit ihrer besten Freundin Nicky entdeckt Belle, dass deren Verlobter sie mit einer brünetten Schönheit betrügt. Tief verletzt, aber auch heilfroh, der Ehe mit dem vermeintlichen Mr. Right gerade noch entkommen zu sein, schlägt Nicky Belle vor, sich als Treuedetektivin selbständig zu machen. Belle wagt das Abenteuer, doch schon ihr erster Auftrag verdreht ihr gehörig den Kopf…

Schon die ersten Seiten dieses Buches sind der absolute Hammer. Ums Lachen kommt hier garantiert keiner drumherum! "Die Hochzeit meiner besten Freundin" steckt voller Zitate, mit denen man sich am liebsten die Wände tapezieren würde. Das männliche Geschlecht bekommt hier ordentlich sein Fett weg und auch wenn die Sprüche gegen Ende etwas ausgelutscht sind, so ist doch der Anfang schon so überzeugend, dass man sich nur noch die Lachtränen aus den Augen wischen kann.
Für mich ein absolut humorvoller Roman, mit einer ordentlichen Portion bissiger Kommentare, genau nach meinem Geschmack.
Rezension


Die Welt ist eine Muschel, Alessandro D'Avenia
Der Geruch des Meeres, die Gischt der Wellen, das gleißende Licht, das sich zwischen Horizont und Himmel sammelt und Margheritas klare grüne Augen tränen lässt: Ihren 14. Geburtstag verbringt sie mit ihrem Vater auf einem Segelboot. Es ist das Ende des Sommers und der Beginn einer neuen Zeit, denn bald fängt für Margherita das Jahr an der Oberschule an. Sie hat Angst, aber der Vater beruhigt sie – alles wird gutgehen. Doch nach diesem Sommer ist für Margherita nichts mehr so, wie es einmal war. Der Vater verlässt die Familie ohne Erklärung und lässt seine Tochter mit dem unaussprechlichen Gefühl der Trauer zurück, das sie in sich einschließt wie die Perle in einer Muschel. Doch sie erfährt auch, wie es ist, wenn einen die Liebe wie ein Blitz trifft. Und sie lernt, dass man manchmal handeln muss, um das Glück festzuhalten …

Tiefsinnig und schwermütig ist die Stimmung in diesem zauberhaften Roman. Die Geschichte der 14-jährigen Margherita geht unter die Haut und berührt die Seele. Das schönste an dem Buch ist jedoch der wunderbar poetische Schreibstil des Autors, dessen Worte einem auch beim Lesen auf der Zunge zergehen und die ein oder andere Gänsehaut bescheren.
Rezension


Es duftet nach Sommer, Huntley Fitzpatrick
Die 17-jährige Gwen kann es nicht fassen: Ausgerechnet der größte Fehler ihres Lebens, Cassidy Somers, lässt sich dazu herab, den Sommer über auf ihrer Heimatinsel als Gärtner zu jobben. Anders als Gwen, die befürchtet, sich wie ihre Eltern mit miesen Jobs durch Leben schlagen zu müssen, ist er einer der reichen Kids vom Festland. Doch Gwen träumt davon, dem allen zu entfliehen. Nur was würde das für ihr Leben bedeuten? Gwen verbringt einen berauschenden Sommer auf der Suche nach Antworten darauf, was ihr wirklich wichtig ist, an ihrem Zuhause, den Menschen, die sie liebt und schließlich an sich selbst. Und an Cassidy, der sie in einen verwirrenden Gefühlstaumel zwischen magnetischer Anziehungskraft und köstlicher Unsicherheit stürzt.


"Es duftet nach Sommer" ist eines der Bücher, in denen man sich vollkommen zuhause fühlt. Kaum aufgeschlagen ist man mittendrin, man baut eine enge Beziehung zu den Personen und der Landschaft auf und lässt sich durch die Geschichte treiben. Eine perfekte Sommerlektüre, sanft, gefühlvoll und leicht.
Rezension


Tempest - Tochter des Meeres, Tracy Deebs
An ihrem siebzehnten Geburtstag muss sich die junge Surferin Tempest entscheiden, für ein Leben bei ihrer Familie an Land oder für ein Leben als Wassernixe in den Weiten des Ozeans. Schon erste Anzeichen der bevorstehenden Verwandlung machen sich bemerkbar und Tempest Wunsch ihr menschliches Leben mit ihrem Vater und ihren Brüdern sowie ihrem Freund Marc weiterzuführen verstärkt sich.
Als sie dem begnadeten Surfer Kona begegnet erwachen in Tempest ungeahnte Gefühle. Trotzdem steht ihre Entscheidung, ein menschliches Leben zu führen fest. Erst der Angriff einer Wasserhexe, die alles daran setzt Tempest in die Wasserwelt zu ziehen, ändert alles…


"Tempest Rising" hat mir richtig gut gefallen! Ich mochte Meerjungfrauen schon immer, und die Geschichte rund um Tempest werde ich auf jeden Fall weiter verfolgen. Die Story ist sehr abwechslungsreich, mal spannend, mal romantisch,... Das Buch bietet auf jeden Fall beste Unterhaltung!
Rezension


Die Sommerfrauen, Mary Kay Andrews
Ellis, Dorie und Julia sind grundverschieden und beste Freundinnen, seit sie denken können. Jetzt haben sie endlich einmal den ganzen Sommer Zeit füreinander: vier Wochen lang, in einem Ferienhaus direkt am Meer mit Sonne satt - ein Urlaub zum Träumen.
Doch alle drei haben ihre Geheimnisse: Ellis hat ihren Job verloren, Dorie hat ihren Mann verlassen und Julia hat Angst, ihrer großen Liebe das Ja-Wort zu geben.
Ty Bazemore wohnt nebenan, außerdem gehört ihm das schöne Ferienhaus - doch das verrät er den Frauen nicht. Als er Ellis trifft, fühlt Ty sich sofort zu ihr hingezogen. Gibt er seinen Gefühlen nach, auch wenn er damit alles auf's Spiel setzt?
Und dann ist da noch Madison, eine Frau auf der Flucht vor ihrem alten Leben: Alles was sie jetzt braucht sind ein gutes Versteck, eine neue Identität und möglichst keine Fragen. Können ihr die drei Freundinnen helfen?


"Die Sommerfrauen" ist ein umwerfender Roman, der hält was er verspricht. Man möchte, dass das Buch nie endet und kann sich kaum von Ellis, Julia, Dorie und Ty trennen. Auch die Umgebung zieht einen in ihren Bann und man verliebt sich in das kleine Häuschen Ebbtide.


Freitag, 27. Juni 2014

[Neu im Regal] Soul Seeker - Licht am Horizont

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Noel_ASoul_SeekerLicht_am_4_128232.jpgTitel: Licht am Horizont
Originaltitel:
Horizon
Autor/in: Alyson Noel
Reihe:
Soul Seeker #4
Preis: 17,99€
Seiten: 384
Verlag: Page & Turner
Erscheinungdatum:
14. Juli 2014
ISBN-13:
978-3442204113
Leseprobe

Der große Abschluss der Soulseeker-Serie!

Als Seelensucherin ist Daire Santos inzwischen eine Meisterin. Sie hat gelernt, mit ihrer Gabe umzugehen und ihre Fähigkeiten voll auszuschöpfen. Um ihre Aufgabe erfüllen zu können, ist das auch dringend nötig, denn nur sie allein kann das Gleichgewicht zwischen den Welten der Lebenden und der Toten aufrechterhalten. Aber als wäre das noch nicht genug, hat sich auch noch ein Prophet in den Kampf um Gut und Böse eingemischt. Er will den Erzfeinden der Soulseeker helfen, die Welt in Dunkelheit versinken zu lassen. Und das Schlimmste ist: Seine Tochter ist die Exfreundin von Daires geliebtem Dace. Werden ihre Kräfte dieser Übermacht an mächtigen Gegnern standhalten? Und wird ihre Liebe zu Dace allen Gefahren trotzen können?

Donnerstag, 26. Juni 2014

[Neu im Regal] Soul Seeker & Ach wie gut, dass niemand weiß

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Noel_ASoul_SeekerIm_Namen_des_3_128230.jpgTitel: Im Namen des Sehers
Originaltitel:
Mystic
Autor/in: Alyson Noel
Reihe:
Soul Seeker #3
Preis: 17,99€
Seiten: 384
Verlag: Page & Turner
Erscheinungdatum:
11. November 2013
ISBN-13:
978-3442204090
Leseprobe

Müssen sie ihre Liebe opfern, um die Welt zu retten?

Nachdem Daire Santos plötzlich mysteriöse Visionen hatte, ist sie zu ihrer Großmutter Paloma in die kleine Stadt Enchantment in New Mexico gezogen. Dort erfährt sie, dass sie eine Seelensucherin ist, die zwischen den Welten der Lebenden und der Toten wandeln kann. Mit Palomas Hilfe hat sie gerade noch rechtzeitig gelernt, mit ihren Kräften umzugehen. Denn eine mächtige Familie hat es darauf abgesehen, die Unter-, Mittel- und Oberwelt zu stürmen. Daire ist der einzige Mensch, der sie stoppen kann, aber es gibt ein Problem: Sie liebt Dace, dessen Zwillingsbruder Cade es auf Daires Kräfte abgesehen hat. Beide Brüder gehören der mächtigen Familie an. Wird Daire es schaffen können, ihre Bestimmung zu erfüllen, ohne ihre wahre Liebe dabei zu zerstören?
http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Hennig_von_Lange_AAch_wie_gut_140432.jpgTitel: Ach wie gut, dass niemand weiß
Originaltitel:
/
Autor/in: Alexa Henning von Lange
Reihe:
#1
Preis: 14,99€
Seiten: 400
Verlag: cbt
Erscheinungdatum:
29. April 2014
ISBN-13:
978-3570162842
Leseprobe
Meine Liebe glaubt an dich!

Reibungslos, so soll das Leben von Sina, Tochter eines Staatsanwalts, verlaufen. Da passt ein aalglatter Schwiegersohn in spe wie Jean perfekt - jedenfalls für Sinas Eltern. Doch dann verändert ein einziger Abend Sinas ganzes Leben: Als ihre Freundinnen von den Jungs einer Gang angegriffen werden, ist es ausgerechnet einer der Täter, der Sina in letzter Minute rettet. Noah, so heißt der Junge, will Sina unbedingt wiedersehen und steigt sogar heimlich in die Villa ihrer Eltern ein, nur um mit ihr zu reden. Trotz allem, was zwischen ihnen steht, verlieben sich die beiden mit Haut und Haaren. Doch niemand darf von ihren heimlichen Treffen wissen! Und so beginnt ein Spiel mit dem Feuer, in dem plötzlich nichts mehr ist, wie es scheint ...

Mittwoch, 25. Juni 2014

[Rezension] Sommerhochzeit

http://www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Hilderbrand_ESommerhochzeit_142626.jpgTitel: Sommerhochzeit
Originaltitel: Beautiful Day
Autor/in: Elin Hilderbrand
Reihe: /
Preis: 9,99€
Seiten: 448
Verlag: Goldmann
Erscheinungdatum: 17. Juni 2014
ISBN-13: 978-3442481132
Leseprobe
Eine Sommerhochzeit mit Hindernissen, zwei Familien – und jede Menge Geheimnisse ...

Die Carmichaels und die Grahams haben sich auf Nantucket zusammengefunden, um Hochzeit zu feiern. Jenna und Stuart wollen sich an einem strahlenden Sommertag das Jawort geben. Das Fest ist genauestens durchgeplant – nach den Wünschen der Brautmutter, die vor einigen Jahren viel zu früh starb und, um trotzdem teilzuhaben, ein Notizbuch hinterließ. Das Notizbuch. Denn alles soll perfekt sein. Aber während das Brautpaar im siebten Himmel schwebt, rumort es unter den Gästen. Und in den Tagen vor der Hochzeit werden Beziehungen in Frage gestellt, Geheimnisse kommen ans Licht, Herzen werden gebrochen – und andere wieder geheilt ...


"Sommerhochzeit" erzählt die Geschichte zweier Familien, die durch die Heirat von Jenna und Stuart verbunden werden. Die Hochzeit wurde von Jennas Mutter geplant, die einige Jahre zuvor gestorben ist, allerdings eigens für den großen Tag ihrer Tochter ein Notizbuch hinterließ. Im Vordergrund steht allerdings nicht wirklich die Hochzeit, sondern die Geschichten der einzelnen Familienmitglieder. Ein ruhiges Buch, das sich bestens als Strandlektüre eignet und ordentlich Sommerflair versprüht.

Das Originalcover gefällt mir um Welten besser, als das Deutsche. Farben und Motiv sind eher langweilig, während das Original durch die Schlichtheit und den super eingesetzten Titel heraussticht. Auch der Deutsche Titel "Sommerhochzeit" ist in meinen Augen etwas zu gewöhnlich und nichtssagend.

Man sollte meinen, im Vordergrund stehen hier Jenna und Stuart, das Brautpaar, doch falsch gedacht! Großteils wird das Buch aus der Sicht von Margot, Jennas Schwester, ihrem Vater und ihrer Schwiegermutter erzählt.
Dennoch lernt man auch Jenna und Stuart gut kennen, die ein fantastisches Paar abgeben. Jenna ist als Jüngste der Familie ein verhätscheltes, aber liebenswertes Mädchen, Stuart ein feinfühliger und anständiger Mann. Margot hingegen ist deutlich älter als ihre Schwester, mit ihrem Liebesleben unzufrieden, mit ihren Kindern überfordert und fühlt sich unzulänglich. Mit ihr hatte ich so meine Probleme, ebenso mit Stuarts Mutter Ann, die viele Ähnlichkeiten zu Margot aufweist. Teils so viele, dass ich die Beiden durcheinander gebracht habe.
Die Geschichte von Jennas Vater hingegen konnte sehr berühren und seine nach wie vor anhaltende tiefe Trauer um seine verstorbene Frau ist deutlich zu spüren.
Das Highlight sind für mich jedoch die Figuren, in deren Sicht man nicht schlüpft. So zum Beispiel die Brüder des Bräutigams, oder der Braut, die Affäre Margots, die Brautjungfern... Sie alle erzählen, wenn auch indirekt, ihre Geschichten und man fühlt sich, als wäre man mittendrin im Geschehen. Die Familien erwachen zum Leben, man wird regelrecht ein Teil davon.
Obwohl die Story selbst nur an einem einzigen Wochenende spielt, deckt die Geschichte große Teile des Lebens von nahezu jedem Charakter ab, sodass sie sich sehr gut entfalten und jede Menge Tiefe aufweisen.
Einziger Kritikpunkt waren ein paar wenige unlogische, beziehungsweise maßlos übertriebene Reaktionen, die nicht so wirklich überzeugen konnten, ansonsten bin ich mit den Figuren sehr zufrieden.


Für die Hochzeit von Jenna und Stuart versammeln sich die beiden Familien auf der Insel Nantucket, auf der Jennas Familie immer den Sommer verbracht hat. Im Gepäck ein Notizbuch, verfasst von Jennas verstorbener Mutter Beth, voller Tipps und Ratschläge, wie Jennas Hochzeit zum schönsten Tag ihres Lebens werden soll.
Doch die Gäste schleppen so viel mehr mit sich herum. Gescheiterte Ehen, handfeste Ehekrisen, schmerzhafte Erinnerungen, Eifersucht und jede Menge Drama.
Das Buch erzählt die Geschichten zahlreicher Familienmitglieder und Gäste. Wobei die Hochzeit selbst weniger dominant ist, als zunächst vermutet.
Spannung ist recht wenig vorhanden, es dreht sich wirklich nur um die Situationen und Vergangenheiten der verschiedenen Charaktere. Einige Überraschungen hat das Buch dennoch parat, und das kurze Wochenende gibt nicht nur dem Leben von Jenna und Stuart eine neue Richtung.
Ein Buch, das man gemütlich zum Entspannen lesen kann, eine typische Sommerlektüre, mit ein paar wenigen Längen und hier und da ein paar Ungereimtheiten, aber im großen Ganzen gut gelungen.

Der Schreibstil ist etwas anspruchsvoller als in typischen Sommerbüchern, weshalb "Sommerhochzeit" etwas ernster und weniger locker und leicht daherkommt. Gefühle stehen hier im Vordergrund, die die Autorin gekonnt vermittelt und auch das Setting ist erstklassig. Ein wenig mehr Schwung hier und da hätte ein paar zähe Passagen verhindert, aber ansonsten ist der Stil der Autorin sehr angenehm.

3,8 Punkte

Elin Hilderbrand
© Laurie Richards
Elin Hilderbrand selbst hatte sieben Brautjungfern in cranberryroten Kleidern. Sie wurde von ihrem Zwillingsbruder zum Altar geführt und entschied sich für einen DJ statt einer Band. „Sommerhochzeit” ist ihr zwölfter Roman. Die Autorin lebt mit ihrem Ehemann und ihren drei Kindern auf Nantucket, Massachusetts, wo auch ihre Geschichten spielen. Ihre Bücher stehen regelmäßig in den Top Ten der New-York-Times-Bestsellerliste.