Montag, 8. August 2011

[Rezension] Ashes 01: Brennendes Herz

Ashes 01: Brennendes Herz

Autor: Ilsa J. Bick

Verlag: INK (4. August 2011)

Seiten: 502

Preis: 19,99€ (Gebundene Ausgabe)

ISBN 978-3863960056






Kurzbeschreibung
Die siebzehnjährige Alex befindet sich auf einer Wanderung in den Bergen, als plötzlich die Natur um sie herum verrücktspielt und eine Druckwelle sie zu Boden wirft. Was war das? Alex hat keine Ahnung, aber sehr schnell wird klar, dass die Welt, die sie kannte, nicht mehr existiert. Die meisten Städte sind zerstört und die Überlebenden werden zur lauernden Gefahr. Das Einzige, worauf Alex noch zählen kann, ist ihre Liebe zu Tom. Gemeinsam versuchen die beiden, sich durchzuschlagen. Doch dann wird Tom verwundet, und Alex muss ihn schweren Herzens zurücklassen, um sein Leben zu retten. Als sie mit Hilfe zurückkehrt, ist er verschwunden. Eine packende Suche beginnt. Eine Suche nach Antworten, sich selbst und nach der einen ganz großen Liebe. Denn Alex weiß: Tom lebt, und sie wird ihn finden, komme, was wolle.

Quelle: amazon.de

Das Buch ist ein richtig gut gelungener Endzeitroman! Ich kann es guten Gewissens weiterempfehlen, würde allerdings sagen, dass das Buch nicht unbedingt für 14 Jährige geeignet ist. Ich würde es eher ab 16 empfehlen, da es an manchen Stellen doch recht heftig ist.
Ich freue mich jetzt schon total auf den zweiten Teil. Hoffentlich erscheint der bald!

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

Cover
Das Cover gefällt mir richtig gut, ich finde aber es hat große Ähnlichkeit mit Tagebuch eines Vampirs 7: Schwarze Mitternacht.
Trotzdem ist es wunderschön und wenn man den Schutzumschlag weg macht, findet man ein richtiges Kunstwerk.
Ich habe noch selten so etwas Schönes unter einem Schutzumschlag vorgefunden, wie bei Ashes!




Charaktere
Die Charaktere sind alle sehr glaubhaft und besonders die Hauptperson Alex ist unheimlich sympathisch.
Jeder noch so kleine Nebencharakter hat eine eigene Persönlichkeit und auch das Aussehen der Personen ist sehr gut beschrieben.
Was mir auch sehr gut gefällt, ist, dass nicht (wie bei vielen anderen Romanen) schon auf der zweiten Seite erwähnt wird, wie unglaublich hübsch die Hauptfigur denn ist.
Wenn ich mich richtig erinnere steht  das über Alex nicht ein einziges Mal im Buch, wodurch ich sie noch sympathischer fand, da sie nicht auf ihr Aussehen reduziert wurde.
Auch die unterschiedliche Denkweise der verschiedenen Altersgruppen finde ich sehr gelungen, man kauft der Autorin das 8-jährige Mädchen genauso ab, wie den fast 70-jährigen Mann.
Von den Charakteren her ist das Buch also absolut top!

Handlung
Alex wird im Nationalpark von der Druckwelle überrascht, woraufhin sowohl mit den Tieren, als auch mit den Menschen merkwürdige Dinge geschehen.
Gemeinsam mit der 8-jährigen Ellie macht sich Alex auf den Weg, um Hilfe zu suchen.
Auf ihrem Weg geraten sie von einer Gefahr in die nächste, bis ihnen schließlich Tom ihr Leben rettet.
Gemeinsam mit ihm machen sie sich auf den Weg, um die Ranger zu finden, dabei versuchen sie herauszufinden, was die Druckwelle ausgelöst hat und besonders, warum sie solche verheerende Auswirkungen hat.
Später versuchen sie sich nach Kanada durchzuschlagen, bei dieser Reise wird Tom verletzt und Alex muss ihn zurücklassen.
Sie macht sich auf den Weg um Hilfe zu holen, doch Tom ist verschwunden, als sie zurück kommt.
Sie kann Tom nicht vergessen, doch ihr Entschluss, ihn zu suchen gerät oft ins Wanken.

Alles was ich jetzt noch sagen könnte, würde zu viel Spannung nehmen, also belasse ich es mal dabei.
Die Geschichte ist etwas total neues, anfangs hat es mich an Panem erinnert, aber die Ähnlichkeiten hören dann schon nach dieser einen Stelle auf.
Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend, und kaum denkt man, dass es jetzt mal etwas ruhiger wird, kommt schon die nächste Stelle, die einen fast aus den Socken haut.
Wie die Handlung weitergeht konnte ich an keiner Stelle vorhersagen, was bei mir ziemlich selten vorkommt. Immer wieder erfährt man neue, unerwartete Sachen und es geschehen Dinge, die man nie so erwartet hätte.
Wie aber schon gesagt, ist das Buch manchmal doch ziemlich heftig, wer also empfindlich ist was Blut usw angeht, sollte die Finger davon lassen.
Was ich auch total unglaublich fand, war Alex´ Geruchsinn. Wenn in anderen Büchern ein Geruch beschrieben ist, kann man ihn sich halt grob vorstellen, wenn man es schon einmal gerochen hat, aber bei diesem Buch hatte ich das Gefühl, dass ich die Gerüche wirklich wahrnehme. Das ist mir bis jetzt noch in keinem Buch passiert, also was das angeht: Respekt!

Schreibstil
Den Schreibstil fand ich anfangs etwas ungewöhnlich und schwer zu verstehen, wenn man aber die ersten ca. 50 Seiten hinter sich hat, findet man sich recht gut hinein.
Mir fällt kein anderer Autor ein, mit dem man diesen Schreibstil vergleichen könnte, also lohnt es sich von dem her auf jeden Fall, wenigstens einmal rein zu lesen.

An dieser Stelle noch herzlichen Dank an den Egmont INK Verlag, der mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

4,4 Punkte

Kommentare:

  1. Ich will dieses Buch ja sowieso haben und mit Deiner tollen Rezi fühle ich mich ja nur bestätigt. Jetzt hast Du mir aber auch noch gezeigt, wie das Buch ohne Umschlag aussieht...oh mein Gott...ich liebe dieses Buch jetzt schon!!! Wenn Bücher 'unten drunter' so toll aussehen, bin ich immer hin und weg *seufz*
    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Eine schöne Rezension. Jetzt will ich das Buch umso mehr lesen. Es klingt einfach mega toll und dieses Cover.. ist echt toll. Liebe Grüße, Diti

    Bin übrigens leser von dir geworden :). LG, Diti

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Wonder,
    interessant, wie wir alle ähnlich über dieses Buch denken :)
    Auf meinem Blog habe ich es auch gerade gelesen und rezensiert, und habe dich mit deiner Rezension verlinkt. Ich hoffe, das war ok, aber du hast mir einfach meine Gedanken geklaut :)
    Lieben Bloggergruß,

    Sandra von Readandbeyourself

    AntwortenLöschen
  4. Klar ist das okay ;) Ich werde gleich mal deinen Blog anschauen ^^

    AntwortenLöschen
  5. Hi :)

    Ich habe das Buch auch schon gelesen und liebe es einfach <3 ! Ich hoffe bald dazu zu kommen, auch den 2. Band zu lesen. Nach deiner Rezi hätte ich mal wieder Lust, weiterzulesen :D


    LG
    Clary
    (buecherportalezwischendenwelten.wordpress.com)

    AntwortenLöschen