Freitag, 20. Juli 2012

[Rezension] Vampire Detective - Die zauberhafte Mrs. Moon

http://3.bp.blogspot.com/-Ni6o_OIdGM8/T_hLewQfV9I/AAAAAAAAAsA/RxDr523d_bM/s1600/vampire_detective_die_zauberhafte_mrs_moon.jpgTitel: Die zauberhafte Mrs. Moon
Originaltitel: Moon Dance
Autor/in: J. R. Rain
Reihe: Vampire Detective #1
Preis: 8,99€  
Seiten: 256
Verlag: rororo
Erscheinungdatum: 1. August 2012
ISBN 3499258978
Wertung: 3,6/5
Diese Frau hat Biss! Und ein Problem mit gutem Wetter. Es ist schwierig, die Kinder von der Schule abzuholen, wenn man kein Sonnenlicht verträgt. Und die Arbeit als Privatdetektivin wird auch nicht leichter, solange man nur nachts unterwegs sein kann. Das sind nur zwei der vielen Probleme von Samantha Moon, einer ehemaligen FBI-Agentin und Vampirin wider Willen. In ihrem neuesten Fall muss sie zeigen, was sie kann – ihr Auftraggeber hat fünf Kopfschüsse überlebt. Oder war er schon vorher nicht von dieser Welt?


http://ecx.images-amazon.com/images/I/51fHBUY5I4L.jpgDer erste Teil von "Vampire Detective" hat mir überraschenderweise gut gefallen!
Die Story ist nicht gerade ein Meisterwerk und auch ansonsten ist das Buch nicht überragend, aber als lustige Unterhaltung für zwischendurch ist dieses Buch perfekt geeignet und ich freue mich schon auf die Fortsetzung, die im April 2013 erscheinen wird.
 
Das Cover passt gut zum Inhalt des Buches, ist jedoch nichts Besonderes. Das Cover von Band 2 gefällt mir hingegen richtig gut.
Die Charaktere sind nicht sonderlich vielschichtig oder authentisch, im Gegenteil, großteils sind sie vollkommen klischeehaft. Genau das passt aber super zu der witzigen und lockeren Grundstimmung des Buches.
Samantha Moon, die Protagonistin, ist dafür das beste Beispiel. Mit ihrer ironischen Art und ihrer Schlagfertigkeit zaubert sie dem Leser so manches Mal ein Lächeln auf die Lippen. Man braucht nicht lange, um sich mit ihr anzufreunden, mir persönlich war sie von der ersten Seite an sympathisch.
Die übrigen Figuren erfüllen alle Klischees zu 100%, sind aber dennoch nicht langweilig oder nervig, sondern eine super Unterhaltung für einen langweiligen Nachmittag.

Die Story ist ebenfalls nicht sehr tiefgründig, sondern absolut leichte Kost.
Der Spannungsbogen entwickelt sich sehr schön, verschiedene Handlungsstränge sind geschickt miteinander verknüpft.
Vieles an der Geschichte ist sehr vorhersehbar, aber das Buch hat mich dennoch bestens unterhalten.
"Vampire Detective" ist einfach mal etwas anderes. Das Buch hebt sich sehr von den Büchern, die ich in letzter Zeit lese, ab und ist somit eine willkommene Abwechslung.
Wer also mal eine Pause von den üblichen (und häufig ähnlichen) Büchern braucht, dem kann ich "Vampire Detective" nur empfehlen.


Der Schreibstil ist sehr locker, leicht und witzig.
Man kann sich einfach entspannen und sich von der Geschichte berieseln lassen.
Mir hat das Buch als Lektüre für Zwischendurch sehr gefallen.

3,6 Punkte




Trotzdem vielen Dank an rororo für das Rezensionsexemplar





Kommentare:

  1. Hab mir das Buch mal ganz unverbindlich auf die WuLi gepackt ♥ Leichte Kost mit Vampire? Das klingt verlockend :D

    AntwortenLöschen
  2. Na ja, ich fand Samanatha gar nicht so klischeehaft, gerade weil sie auch mal ihre ernsten Momenten hatte und nicht nur der Vampir mit den tollen superkräften ist.
    Aber ansonsten sehe ich eigentlich genauso wie du ;)

    AntwortenLöschen
  3. Steht im Buch zufällig drinnen, wer die Frau auf dem Cover ist? Die sieht nämlich aus, wie Sam aus ER ;D

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe das Buch.Ich hab es 14 gelesen und es ist immer noch toll !!!
    Hätte ich nicht diese Seite gefunden hätte ich es nie gelesen...DANKE!!!

    AntwortenLöschen